Systemische Begleitung und Beratung
Was versteht man darunter?
 

Als Menschen leben wir in Systemen, wobei ein System  bei zwei miteinander in Beziehung stehenden Menschen beginnt.

Paarbeziehungen, Elternbeziehungen, Eltern-Kind-Beziehungen,  Geschwisterbeziehungen ... kurz: alle familiären Beziehungen des gesamten Familienverbundes untereinander, Paarbeziehungen, Freundschaften, Arbeitsgemeinschaften ....  sind Systeme.

Auch unsere verschiedenen Gefühle gehören unserem individuellen Gefühlssystem an und bedingen sich gegenseitig.

Den Blick auf diese Systeme von außen, bezeichnet man als systemischen Blick. Das jeweilige Anliegen des Klienten wird immer im Kontext des Beziehungsgefüges betrachtet und er wird unterstützt selbst diesen "Blick von außen" einzunehmen.

So kann er bestenfalls neue Perspektiven für die als problematisch empfundene Situation entwickeln.

Davon ausgehend, dass der Klient Spezialist in seinem jeweiligen System ist, unterstütze ich als Beraterin den Klienten dabei, seine ureigene Lösung für sein Anliegen zu entwickeln.

 

Wie und für wen?

Es gibt eine Vielfalt von Systemischen Methoden die innere Seelenlandschaft sichtbar zu machen. Ob über die Arbeit mit dem Familienbrett, mit Moderationskarten, Stühlen, Seilen, Bodenanker, geführte Meditationen, oder einfach "nur" über Zuhören und Fragen.

 

Mein Leitgedanke ist dabei immer:

"Was hilft dem Menschen sich selbst besser zu verstehen um eine Wahl zu bekommen sich neue Wege zu erschließen?"

 

Da jeder Mensch in Systemen lebt und aus einem ihn prägenden Familiensystem kommt, kann systemisches Arbeiten für jeden Menschen sinnvoll sein. Ob bei sozialen oder psychischen Problemen.

Oder in allgemeinen Lebensfragen.

 

"Es besteht immer Hoffnung, dass dein Leben anders werden kann, denn du kannst jederzeit neue Erfahrungen machen und so Neues lernen!"

 

                                               Virginia Satir

 

Virginia Satir gilt als "Mutter" der Systemischen Familientherapie. Ihre Kernaussage empfinde ich für meine Arbeit als wegweisend.

Offen, neutral und immer wertschätzend begleite und unterstütze ich diesen hoffnungsvollen Weg zu neuen Erkenntnissen und Erfahrungen.

Andere Blickwinkel ermöglichen neue, frische Gedanken und Erkenntnisse und eröffnen positive Handlungsspielräume und Perspektiven.